Charakter spüren

          Weinbau im Zusammenspiel
                                        von Mensch und Natur

  • Lagen
  • Böden & Geologie
  • Klima
  • Weinkeller
  • Arbeit im Weinberg

Lagen

Unter dem Dach „Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg“ vereint, besitzt jeder unserer Lagen im vorderen Kinzigtal eine eigene Tradition und eigene Charakteristiken. In unseren Weinen steckt viel Handarbeit von engagierten Winzerfamilien, die unsere kleingliedrige Weinlandschaft mit viel Liebe und großem Engagement bewirtschaften. Dies spiegelt sich auch in unseren Weinen wieder. Wir verarbeiten sie sehr schonend, gönnen ihnen die nötige Ruhe und verarbeiten sie individuell, Sorte für Sorte und Lage für Lage.  

Lagen

Böden und Geologie

Durch die Bildung des Oberrheingrabens vor ca. 35 Millionen Jahren finden wir in unseren Weinbergen unterschiedliche Gesteinsschichten. Die vielfältigen Bodenbeschaffenheiten in den unterschiedlichen Lagen bringen einzigartige Charakteristiken und ein breites Aromenspektrum hervor.

 

Böden
1Granit & Gneis
Lehm- und Lößboden
2Lehm- und Lößboden
Böden
3Buntsandstein
Böden
4Porphyr
Topografie

1 - Granit & Gneis
sind besonders in den Steillagen nur mit wenig Erde bedeckt. Der Boden kann sich rasch erwärmen und der Fels speichert die Wärme lang. Die Reben wurzeln bis zu 10 m tief in die Felsspalten des verwitterten Granits, so können wichtige Nährstoffe und Mineralien aufgenommen werden. Rebsorten wie Riesling, Gewürztraminer, Viognier, Syrah und Merlot eignen sich besonders für diese Lagen.

2 - Lehm- und Lößboden
besitzen eine sehr kräftigen und nachhaltigen Aufbau. Sie eigenen sich ideal für Weißburgunder, Grauburgunder, Chardonay und Müller Thurgau.

3 - Buntsandstein
fördert durch den Sandanteil und die leichte Durchwurzelbarkeit die weichen Tannine und verleiht den Weinen ein sehr extraktreiches Aroma von einer charakteristischen Mineralität. Buntsandstein eignet sich besonders für die Rebsorten Blauer Spätburgunder, Riesling, Sivaner und Ruländer.

4 - Porphyr
wirkt ähnlich wie Granit & Gneis als guter Wärmespeicher und ist reich an Mineralstoffen und enthält viele weitere Nährstoffe

Konrad Mussler

"Als Naturprodukt entwickelt jeder Wein seinen persönlichen Charakter. Wir begleiten den Wein dabei auf seinem Weg der Reife."

Konrad Mussler

Klima

Das Klima ist mild und sonnig, von daher wird Region um Offenburg und Gengenbach auch häufig als die Toskana Badens bezeichnet.

Besonders begünstig sind dabei die unteren Hang- und Tallagen der Vorbergzone, in denen sich viele unserer Rebflächen befinden. Diese sind im Frühjahr und im Herbst auffallend wärmer. Mit Mitteltemperaturen von ca. 16,5 °C und Sonnenscheinstunden von 7,5 pro Tag in der Vegetationsperiode (April - Oktober), gepaart mit einer jährlichen Niederschlagsmenge von 900 l/m² ergibt dies hervorragende Bedingungen für den Weinanbau.

Josef Buss

"Durch viel Fingerspitzengefühl und die Berücksichtigung der Feinheiten im Anbau der Rebsorten gelingt es uns charakterstarke und lebendige Weine hervorzubringen."

Josef Buss

Weinkeller und Kellermeister

Schonende Arbeitsabläufe und innovative Kellertechnik tragen dazu bei die eingebrachte Qualität der Trauben zu bewahren und durch den Feinschliff der Kellermeister die Vorzüge jeder Sorte und jeder Lage im Wein zum Ausdruck zu bringen.

Die Einzigartigkeit durch das Zusammenspiel der Lage, des Bodens und der Charakteristiken unserer Keller ergeben Weine, die die Geschichte Ihrer Herkunft erzählen und eine unverwechselbare Persönlichkeit entwickeln. Durch das Fingerspitzengefühl und die Erfahrung unserer Kellermeister entstehen so erfrischende, aromatische Weißweine und ausgewogene, elegante Rotweine.

 

Thomas Maier
Thomas Maier
Thomas Lecher
Thomas Lecher
Nicole End
Nicole End

Arbeit im Weinberg

Viele Handgriffe mit Sorgfalt und Achtsamkeit prägen über das Jahr die Arbeit im Weinberg. Die Handarbeit im Weinberg beginnt schon in den Wintermonaten mit dem Rebschnitt. Im Frühjahr starten die Laubarbeiten, mit denen die Winzer den ganzen Sommer hindurch unfruchtbare Triebe und überschüssiges Laub entfernen, so erhalten die Trauben mehr Sonnenlicht. Die Menge der heranreifenden Trauben wird über den Sommer mit größter Sorgfalt immer wieder reduziert.

 Ab Mitte September beginnt die Weinlese und das Traubengut wird in die Hände der Kellermeister übergeben. Diese vollenden die Trauben im Weinkeller zu ausdruckstarken Weinen. Dabei legen wir viel Wert auf die unterschiedlichen Charakteristiken der einzelnen Lagen. Wir verarbeiten unsere Weine sehr schonend, gönnen ihnen die nötige Ruhe und verarbeiten sie individuell.

 

Cookies auf dieser Seite

Diese Webseite verwendet Cookies gemäß unseren Datenschutzbestimmungen. Durch die Nutzung unserer Webseite und dem Abrufen von Inhalten, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.